Posted in Modellflugzeuge

Die Geschichte der Modellflugzeuge

Die Geschichte der Modellflugzeuge Posted on 28th Februar 2019

Der Modellflug ist historisch gesehen älter als die Personen-Luftfahrt, wie wir sie heute kennen, und ist sogar offiziell vom Internationalen Luftsportverband als eigenständiger Zweig der Luftfahrt anerkannt.

Die Geschichte der Modellflugzeuge ist jedoch selbstverständlich äußerst eng mit der Geschichte der Luftfahrt verbunden, doch lange bevor ein Mensch in einem Flugzeug saß, wurden bereits die grundlegenden Abläufe erprobt und dies geschah eben mithilfe von Flugmodellen.

Der erste Mensch der je ein Flugmodell erfunden hat, war 428 vor Christus der Mathematiker Archytas von Tarent, wie Aulus Gellius in dem Buch „Noctes Atticae“ im 2. Jahrhundert nach Christus vermerkte. Dieses Modell, welches den Namen „Taube des Archytas“ trug, wurde als eine mechanisch geschickt geschaffene Nachbildung einer Taube aus Holz beschrieben. Diese soll aufgrund der ausgewogenen, im Inneren befindlichen, verborgenen Luftströmung angetrieben worden sein.

Bereits im vierten Jahrhundert vor Christus war unter chinesischen Kindern ein Spielzeug äußerst beliebt, welches als erstes Modell eines Hubschraubers bezeichnet werden könnte. Der sogenannte „chinesische Kreisel“ war aus einem runden Stab gefertigt, in dem sich Vogelfedern in kreuzförmiger Anordnung befanden. Durch das Drehen des Stabs erzeugten die Federn in der Folge genug Auftrieb, um den Kreisel fliegen zu lassen.

Der Bau von Flugmodellen als Freizeitbeschäftigung geht auf die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg zurück, so erschien bereits im Jahre 1913 ein Buch zu diesem Thema, von dem Autor P. L. Biegenwald. Die damaligen Modelle wurden in der Regel von einem Gummimotor angetrieben, jedoch wurde in dem Buch auch auf den Einsatz von Pressluft und Verbrennungsmotoren hingewiesen. Dagegen hielt man einen Elektromotor zu dieser Zeit noch für vollkommen ungeeignet.

Gefertigt wurden frühe Modelle zumeist aus Sperrholz, dünnen Kieferleisten und Papier, welches zur Bespannung der Träger genutzt wurde. Später wurde dann häufig Balsaholz verwendet und heute kommen in erster Linie Kunststoffe und Bügelfolie für die Bespannung zum Einsatz.

Die ersten Verbrennungsmotoren für Flugmodelle wurden etwa in den 1930er Jahren eingeführt, erste Funksteuerungen kamen sogar erst gegen Mitte der 30er Jahre erstmals zum Einsatz. Diese Steuerung war in der Folge jedoch erst in den 50 Jahren weiter verbreitet. Richtig beliebt wurde der Modellflug dann allerdings zu Mitte der 60er Jahre nach Einführung erster Proportionsanlagen, die dazu in der Lage waren, Fernbedienungen zu konstruieren, mit denen sich die Flugzeuge dann erstmals präzise und sicher steuern ließen.

Grob eingeteilt werden können die verschiedenen Flugmodelle in Modellflugzeuge und Modellhubschrauber. Diese können sich in der Folge dann vielfach unterscheiden, sei es von ihrem Antrieb, der Steuerung oder der Einsatzart des jeweiligen Modells.